10 Tipps für mehr Follower und Likes auf Instagram | Think In Colours
Mit diesen 10 Schritten erweiterst du deine Reichweite und generierst neue Likes auf Instagram. Probiere es jetzt aus!
Think In Colours, Think In Colors, Agentur, Social Media, Augsburg, Instagram Follower, Instagram Reichweite, Instagram Tipps, mehr Follower auf Instagram, größere Reichweite auf Instagram, mehr Likes auf Instagram
21982
post-template-default,single,single-post,postid-21982,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.7,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

10 Tipps für mehr Follower und Likes auf Instagram

In der heutigen Zeit ist Instagram nicht nur eine wunderbare Möglichkeit um deinen Blog oder dein Unternehmen zu präsentieren, es ist nach Facebook der wichtigste Social Media Kanal über den du direkt mit deiner Zielgruppe interagieren kannst. Ich verrate dir sogar, dass es auf Instagram einfacher ist, deine Zielgruppe kostenlos zu erreichen als auf Facebook.

Der Facebook-Algorithmus verringert mittlerweile deine Reichweite enorm. Deine Beiträge sind für deine Zielgruppe kaum sichtbar, es sei denn du nimmst echtes Geld in die Hand und bewirbst sie. Es macht auch Sinn, das ab und an zu machen, aber auf Instagram hast du die Möglichkeit mehr Leute ohne Budget zu erreichen.

Diese 10 Schritte zeigen dir, wie du mehr Follower auf Instagram erreichst – und das völlig kostenlos!

 

Mit diesen 10 Schritten erweiterst du deine Reichweite auf Instagram

 

SCHRITT 1. POSTE REGELMÄßIG

 

Niemand möchte einem Intagram-Profil folgen, dass ein neues Foto in 25 Wochen postet. Achte darauf, dass du oft und regelmäßig postest. Erstelle einen Redaktionsplan für dein Profil und versuche dich daran zu halten. Du kannst deine Beiträge zu unterschiedlichen Zeiten posten und testen, zu welchem Zeitpunkt du das höchste Engagement deiner Zielgruppe erreichst. Oder etwas einfacher: Du checkst die Analytics in deinem Business-Profil oder auf Iconosquare und siehst dir an, wann deine Zielgruppe auf Instagram klickt. Als Postplaner kannst du das Tool Later nutzen. Das Tool erinnert dich daran, zu gleichen Zeiten und an gleichen Tagen zu posten. Wenn du erfolgreich auf Instagram sein möchtest, musst du oft und regelmäßig auf Instagram präsent sein.

 

SCHRITT 2. POSTE HIGH-QUALITY CONTENT

 

Man kann es nicht genug wiederholen, deshalb sag ich`s hier nochmal: CONTENT IS KING! Achte darauf, dass deine Inhalte eine hohe Qualität haben. Unter – oder überbelichtete Fotos kommen einfach nicht gut an. Gib hier dein Bestes und mache das Beste aus deinem Content. Setze dich damit auseinander, was deine Zielgruppe wirklich interessiert. Bevor du was postest, solltest du dich fragen, ob der Beitrag für deine Zielgruppe relevant ist. Hier gilt: Qualität vor Quantität. Und das IMMER! Keine Ausnahme.

 

SCHRITT 3. SEI AKTIV

 

Du solltest die Leute nicht zuspamen, aber du solltest auch nicht Nichtstun und warten – nicht umsonst sprechen wir von „social“ media. Du solltest regelmäßig Inhalte liken, kommentieren oder anderen Profilen aus deiner oder angrenzenden Branche folgen. Finde die richtigen Hashtags für deine Branche und gib dir selbst ein Ziel vor, mit wie vielen Personen du pro Tag interagieren möchtest. Das wichtigste ist, dass du dabei ehrlich und authentisch bleibst. Übertreibe nicht und sei nicht so langweilig, wie die automatischen Robots-Kommentare – „cute“, „nice“, „cool“, „schönes Profil“ etc.

 

SCHRITT 4. ACHTE AUF EINE KLARE MESSAGE

 

Es hilft den Leuten deine Message und Marke zu verstehen, wenn dein Konzept visuell klar ist. Das erfordert Zeit und Planung, aber es zahlt sich im Nachhinein immer aus! Wähle deine Bilder ganz bewusst – achte darauf, dass Thema, Filter und Gesamtfarbpallette aufeinander abgestimmt sind. Falls du gerade ein schönes Foto geschossen hast, es aber nicht zu deiner Marke passt (visuell oder thematisch) – LASS ES BITTE WEG. POSTE ES NICHT! Wenn du unbedingt möchtest, kannst du es auf deinem privaten Facebook-Account veröffentlichen. Ansonsten riskierst du den Verlust von Follower, wenn deine Inhalte nicht zu deiner Marke passen.

 

SCHRITT 5. POSTE NICHT ZUVIEL

 

Instagram ist nicht dein Facebook-Album. Bitte verstopfe den Newsfeed nicht, indem du 10 Bilder auf einmal hochlädst! Das wird garantiert dazu führen, dass dir die Leute entfolgen. Falls du alle 10 Fotos posten möchtest, plane sie in deinem Redaktionsplan ein, zu unterschiedlichen Zeiten, an unterschiedlichen Tagen. Oder nutze die Instagram-Funktion, die dir ermöglicht, in einem Post mehrere Fotos zu platzieren.

 

SCHRITT 6. VERWENDE DIE RICHTIGEN HASHTAGS

 

Es gibt viele, unterschiedliche Meinungen über Hashtags. Die einen verwenden sie, die anderen lassen sie komplett weg. Hashtags sind eine großartige Möglichkeit auf Instagram von deinen potenziellen Followern gefunden zu werden. Du solltest dich damit befassen, welche Hashtags für deine Branche relevant sind und sie bei jedem Beitrag einsetzen. Du hast die Möglichkeit insgesamt 30 HASHTAGS zu posten – NUTZE ALLE 30! Ich weiß, 30 ist eine hohe Zahl, aber du kannst auch alle Hashtags in deinem Post verstecken – wie das geht, zeige ich dir im nächsten Blogbeitrag.

 

SCHRITT 7. VERWENDE GEO-TAGS

 

Dein Business bezieht sich auf einen bestimmten Standort? Perfekt! Gebe deinen Ort an, wenn du ein Bild postest – wie bei Hashtags können dich Nutzer auch über Geo-Tags finden. Du kannst auch besondere Orte oder Events taggen, wie z.B. eine bestimmte Bar, ein Restaurant, Botanischer Garten, Festival, Messe, Konferenz etc.

 

SCHRITT 8. STARTE ODER SPONSORE EINEN CONTEST

 

Gewinnspiele und Sponsoring sind eine gute Möglichkeit um mehr Follower zu generieren. Bevor du startest, solltest du dir über alle Richtlinien bewusst sein und den Ablauf genau skizzieren. Dir sollte auch bewusst sein, dass die Interaktion wieder etwas nachlässt, sobald der Contest vorbei und der Gewinner angekündigt ist. Trotzdem ist es eine wunderbare Möglichkeit von neuen Followern entdeckt zu werden!

 

SCHRITT 9. KOOPERIERE MIT EINEM INFLUENCER

 

Ein Influencer ist jemand, der eine riesige Followerschaft besitzt und dir anbietet gegen Bezahlung (monetäre Vergütung oder ein freies Produkt) deine Dienstleistung oder dein Produkt zu promoten. Finde heraus, welche Influencer es in deiner Nische gibt und welche zu deiner Marke passen könnten + schreib sie an!

 

SCHRITT 10. POSTE DEINEN EIGENEN UGC MIT DEM ZWECK REPOSTED ZU WERDEN

 

UGC bedeutet User Generated Content. Einige größere Accounts verwenden spezifische Hashtags für bestimmte Bilderkategorien – das Ziel davon ist, dass sie viel Content von vielen Usern generieren mit dem Zweck, diese Inhalte reposten zu können. Das ermöglicht ihnen ihre Followerschaft zu erweitern. Finde die Hashtags für deine Nische heraus und verwende sie in deinen Bildern – mit etwas Glück, könnte dein Bild auf einem der großen Accounts geposted werden. Und das komplett FOR-FREE!
Dies führt in der Regel immer zu einem Zustrom von Followern. Denk darüber nach. Sowas passiert wenn dein Content genau zu der Marke der großen Accounts passt. Sie freuen sich darüber, weil du ihnen mit deinen Inhalten hilfst ihre Message zu kommunizieren. Und du freust dich darüber, weil du ihre Follower erreichst und neue dazubekommst. Eine Win-Win-Situation.

 

FAZIT

 

Der Aufbau einer Followerschaft von mehreren Tausend Leuten braucht sowohl viel Geduld als auch viel Planung und Arbeit. Aber jeder einzelne Schritt in dieser Richtung zahlt sich im Nachhinein aus. Und das nicht nur in Form von neuen Followern. Auf diese Art erweiterst du den Bekanntheitsgrad deiner Marke, du vernetzt dich mit Gleichgesinnten, kommuniziert in Echtzeit und direkt mit deiner Zielgruppe und knüpfst vielleicht sogar die eine oder andere Freundschaft im echten Leben!

 

Hast du Fragen zu diesem Beitrag? Gibt es allegemein etwas, was du unbedingt wissen oder lernen möchtest? Schreibe es unten als Kommentar oder schicke mir eine Mail!

No Comments

Post a Comment